Energieautonomie

Ausbau der Wasserkraft

Mit dem weiteren Ausbau erneuerbarer Energieträger, etwa der Windkraft in Deutschland, steigt auch der Bedarf an kurzfristig regelfähigen Kraftwerken und der Speicherung elektrischer Energie.

Da der Wind nicht immer bläst und auch die Sonne nicht immer scheint, ist die Stromerzeugung aus Windkraft oder Fotovoltaik mehr oder weniger starken Schwankungen unterworfen. Diese Unregelmäßigkeiten in der Produktion müssen im Stromnetz jederzeit ausgeglichen werden.

illwerke vkw nimmt durch die zentrale Lage im europäischen Stromverbund eine überaus wichtige Stabilisierungsfunktion ein. Die Pumpspeicherkraftwerke fungieren als "riesige Batterien" und können bei Bedarf Energie kurzfristig zur Verfügung stellen oder auch aufnehmen.

Das Ausbaupotenzial in Vorarlberg liegt bei rund 500 Gigawattstunden (GWh). Mit dem geplanten Bau des Obervermuntwerks II und weiteren kleineren Projekten rüsten sich die Vorarlberger Illwerke für die Zukunft – um auch weiterhin einen wesentlichen Beitrag zur sicheren Stromversorgung in Europa leisten zu können.

Ausbau Wasserkraft

Das könnte Sie auch interessieren

Kraftwerksanlagen

Kraftwerksanlagen von illwerke vkw

Die Kraftwerke von illwerke vkw sind in allen Landesteilen anzutreffen, wobei sich die leistungsstärksten Anlagen aufgrund der topographischen Bedingungen im Montafon und im Bregenzerwald befinden.

Obervermuntwerk II

Obervermuntwerk II

Das Pumpspeicherkraftwerk Obervermuntwerk II soll als Lieferant für Spitzen- und Regelenergie die Erfolgsgeschichte des Kopswerks II fortsetzen.